Ihr Merkzettel
Artikel: 0
Wert: 0,00 €
Der Merkzettel ist noch leer.
Home Artikel Hmm, das ist lecker: die beliebtesten Brotarten

Hmm, das ist lecker: die beliebtesten Brotarten

Artikel geschrieben am 24.10.2011 von

Sie lieben selbstgebackenes Brot? Dann wissen Sie bestimmt, dass es viele unterschiedliche Brotsorten gibt. Besonders Deutschland ist für seine Vielfalt an hochwertigen Brottypen bekannt. Jede Region besitzt leckere Brotspezialitäten, egal ob es sich um Weizenbrot oder um dunklere Brotsorten handelt. Das gilt übrigens auch für Österreich und die Schweiz. Brotliebhaber kommen hier also voll auf ihre Kosten. Doch welche Brotsorten gibt es eigentlich überhaupt?

Die verschiedenen Brotsorten?

Um wenigstens einen ungefähren Überblick zu erhalten, teilt man die verschiedenen Sorten in sieben Brottypen auf. Weizenbrot ist fast jeder gerne. Toastbrot oder Brötchen werden beispielsweise gerne in der Weizenmehlvariante gegessen. Damit ein Weißbrot ein auch offiziell ein Weißbrot ist, muss es zu mindestens neun von zehn Teilen aus Weizenmehl bestehen. Der zweite Vertreter ist das etwas dunklere Weizenmischbrot. Hier beträgt der Weizenmehlanteil 50 bis 90 Prozent. Der Rest besteht meist aus Roggenmehl. Je mehr Roggenmehl zugegeben wird, desto dunkler und herzhafter schmeckt das Brot. Andersherum bedeutete ein höherer Weizenmehlanteil eine geringere Haltbarkeit. Viele typische Bauernbrote sind Weizenmischbrote. Ein Weizenvollkornbrot hat einen Anteil von Weizenvollkornmehl von 90 Prozent oder mehr. Wird das Weizenvollkornmehl sehr fein gemahlen, ähnelt die Konsistenz der eines Weizenbrotes. Das Roggenbrot ist der Klassiker unter den dunklen Broten. Es besteht zu mindestens neun von zehn Teilen aus Roggenmehl. Typisch ist der kraftvolle, leicht säuerliche Geschmack. Da der Teig relativ schwer ist, wird statt Hefe Sauerteig verwendet, um den Teig optimal aufgehen zu lassen. Beim Roggenmischbrot beträgt der Roggenmehlanteil fünf bis neun von zehn Teilen. Neben Roggenmehl wird gerne Weizenmehl als zweite Mehlsorte beigegeben. Je höher der Weizenmehlanteil, desto weniger säuerlich schmeckt das Brot. Roggenvollkornbrot zählt zu den aromatischsten und besonders herzhaften Brotsorten. Der Teig wird zu neun von zehn Teilen aus Roggenvollkornmehl hergestellt. Wie fein die Körner gemahlen werden, hängt dabei von dem Brottyp ab. Spezialbrote sind etwas für Brotliebhaber, die das Ausgefallene schätzen. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala steht das Pumpernickel, aber auch Mehrkornbrote oder Hirsebrote fallen hierunter. Für alle Brote gibt es auch spezielle Brotbackmischungen die einfach im Internet bestellt werden können.

Welche Brotbackautomaten für welche Brotmischung?

Moderne Brotbackautomaten sind meist für alle Brotsorten geeignet. Doch gibt es auch Brotbackautomaten die einige Sorten ganz besonders gut zubereiten. So sind die Backautomaten des Herstellers besonder gut für Brotsorten mit hellem Mehl geeignet.

Impressum AGB